Gruppentreffen Oktober | Vortrag, 07.10.2015

ppt_sexualitaet10-2015Dipl.-Psych. Jeannette Overbeck berichtete über die Auswirkungen einer chronischen Erkrankung auf die pflegenden Angehörigen. Sie betonte, dass Angehörige Unterstützung von außen (z.B. Gesprächsrunden, fachliche Beratung) ebenso benötigten wie „Auszeiten“, in denen sie etwas für sich tun könnten. Anschließend ging die Neuropsychologin auf das oft noch schamhaft besetzte Thema der Sexualität ein. Es wurden sowohl generelle sexuelle Funktionsstörungen bei zunehmendem Alter als auch parkinsonspezifische sexuelle Funktionseinbußen sowie deren Therapiemöglichkeiten angesprochen. Deutlich wies sie auf die Notwendigkeit hin, mit dem Partner und dem professionellen Behandler im Falle eines sexuellen Problems zu sprechen.

> Dipl.-Psych. Jeannette Overbeck
Morbus Parkinson – Partnerschaft und Sexualität

(Powerpointpräsentation, 34 Seiten, PDF, 252 KB)