Lesetipp: Das Versicherten- und Patientennetzwerk setzt sich für bessere Information und Betreuung bei Demenzpatienten ein. Ein Artikel berichtet über die Ergebnisse einer aktuellen Studie zum Thema.

„An der im Jahr 2012 gestarteten Demenz-Studie hatten sich 136 Hausarztpraxen in Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 600 Demenz-Patienten beteiligt. Dabei haben die Dementia Care Manager bei ihren Besuchen 96 verschiedene Komplexe zur psychischen, körperlichen und häuslichen Situation abgefragt, auf deren Grundlage der Arzt dann einen individualisierten Behandlungsplan erstellte. So sei in der Gruppe, die die Beratung durch die Dementia Care Manager erhielt, das Voranschreiten der Gedächtniseinschränkungen im Vergleich zur Kontrollgruppe deutlich verlangsamt worden, weil die Medikamentengabe optimiert wurde.“

Studie: Bessere Demenz-Versorgung durch speziell geschulte Fachkräfte