Wir sind aktuellen Fragen der Digitalisierung für Patienten/ Hilfen bei Erkrankungen aufgeschlossen und bieten als Parkinson-Forum mit dieser Website selbst einen kleinen Beitrag. Die Veranstaltung „Digitalisierung und seltene Erkrankungen: Nutzen für die Patienten – Grenzen(losigkeit) in der Anwendung?“ hat Reiner Krauße mit Einladung der vfa besucht, die am 31. Januar in Berlin stattgefunden hat.

Gruppenbild Referenten
Gruppenbild mit Referenten

Die Digitalisierung spielt eine große Rolle für seltene Erkrankungen. Ihre Auswirkungen sind immens, im positiven wie im negativen Sinne, sagt Dr. Jörg Richstein, Vorsitzender der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE).  Der Bericht der vfa/vfa bio/ACHSE-Veranstaltungauf dem Patientenportal gibt Einblick zu den Themen

Patiententagebuch für eine optimierte Therapie,
Bessere Anwendung bestehender Therapien, Berücksichtigung der Patientenperspektive,
Fortbildungen für Selbsthilfe-Aktive,
Datenaustausch für bessere Versorgung,
Virtuelle Realität in der Psychotherapie.

Wie soll man nun mit dem Thema Digitalisierung in Zukunft umgehen? Für Dr. Jörg Richstein lautet die Antwort: „Wir müssen lernen, damit umzugehen und das kann man nur, indem man darüber spricht.“

In dem Zusammenhang freuen wir uns, dass wir auch für das Parkinson Netzwerk Münsterland+ und unsere ehrenamtliche Arbeit werben können und sind mit einem Interview vertreten.